Shopware Update 5.5.1

Erneut bereichern die Shopware Entwickler ihre Community mit einem Shopware Update, das Fehlerkorrekturen aber auch neue Features beinhaltet.

Warum ein Shopware Update nötig ist

Der führende Shopsystem-Hersteller Shopware ist auch deshalb so erfolgreich, weil regelmäßig Updates der Software vorgenommen werden, um die Performance und Funktionalität sowohl in der Backend-Bedienung als auch im Storefront zu verbessern. Dabei programmieren die Entwickler aber keinesfalls im Elfenbeinturm, sondern gehen stets auf Änderungswünsche und Fehlerhinweise aus der großen Community ein.

Ein jedes Shopware Update behebt jedoch nicht nur Bugs, sondern bietet neue Features. Shopbetreiber eines Shopware Onlineshops sind also in der bequemen Position, sich auf ein stetig weiterentwickelndes System verlassen zu können. Auch in der Implementierung neuer Funktionen setzen die Schöppinger auf ihre Community und setzen so immer wieder die Wünsche von Onlinehändlern um.

Shopware Security Updates und Plugin Updates

Neben der Fehlerbehebung und der Implementierung neuer Features schließt Shopware mit seinen Updates auch regelmäßig Sicherheitslücken. Um diese Sicherheitsschwachstellen zu fixen, ist es unumgänglich das System stets auf dem neuesten Stand zu halten.

Weiterhin stehen natürlich auch für die Shopware Premium Plugins in regelmäßigen Abständen Updates zur Verfügung, die in das System eingespielt werden sollten. So erreichen Nutzer die optimale Performance in ihrem Onlineshop.

Ein Shopware Update durchführen: Schritt für Schritt

  1. Update im Testsystem einspielen
  2. Funktionalitäten im Backend und Frontend testen
  3. im Livesystem kontrollieren, ob eingesetzte Plugins für das Update als kompatibel gekennzeichnet wurden
  4. Backup des Livesystems (File-System & Datenbank) erstellen
  5. Plugin-Updates, die vorher durchzuführen sind, einspielen
  6. Shopware Update einspielen
  7. ggf. weitere Plugin-Updates durchführen
  8. Funktionalitäten bspw. durch Testbestellungen kontrollieren

Gerne sind wir Ihnen bei der Durchführung von Updates oder bei der Umsetzung anderer Arbeiten im Shop behilflich. Senden Sie uns einfach eine E-Mail über das Kontaktformular.

Shopware Update 5.5.1

Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung des 5.5 Updates schiebt Shopware das nächste Update 5.5.1 hinterher.

Mit diesem Update wurde kurzfristig das fehlerhafte Laden der Einkaufswelten gefixt.

Die SYNERGY NETWORKS Entwickler konnten einen weiteren Bug feststellen, der sich mit der Übersetzungsfunktion der Kategorien ergibt. Durch das Wegfallen der zusätzlichen Kategoriebäume für Sprach- bzw. Subshops und das weitere Bestehen der Shop-IDs in der Datenbank werden keine korrekten Weiterleitungen gesetzt.

Folgender Link führt direkt zum Ticket im Shopware Issue Tracker.

Zudem führt die neue Übersetzungsfunktion der Kategorien zu einer fehlerhaften Zuteilung der Blog-Artikel. Aktuell werden alle Blogbeiträge, egal, in welcher Übersetzung, in allen Sprachshops angezeigt.

Hier geht es zum entsprechenden Ticket im Issue Tracker.

Shopware Update 5.5

veröffentlicht am 19.09.2018

Shopware implementiert mit dem Update 5.5 lang erwartete Funtkionen und Features. Wir stellen sie kurz und knapp vor.

  • Unterstützung von anteiliger Steuerberechnung
  • Übersetzungsfunktion von Kategorien, Shopseiten und Formularen
  • neue Sitemap-Struktur
  • Support für hreflang-tags
  • ElasticSearch im Backend
  • Warnung, wenn mehrere User gleichzeitig im Backend Bestellungen, Kunden und Artikel bearbeiten
  • Einkaufswelten werden auf Shops begrenzt

Achtung! Sollten Sie das Update selbst durchführen wollen, beachten Sie bitte die richtige Reihenfolge. Einige Plugins müssen beispielsweise vor dem eigentlichen Shopware Update selbst aktualisiert werden.

Zudem sind aktuell einige Bugs bekannt (mehrere Einkaufswelten auf einer Seite mit Positionierung werden nicht korrekt dargestellt > hierzu wurde bereits nach wenigen Stunden ein Bugfix mit dem Update 5.5.1 veröffentlicht).

Shopware Update 5.4

veröffentlicht am 28.02.2018

Das Shopware Update 5.4 enthält neben wichtigen neuen Features auch ein Sicherheitsupdate, das kleinere Sicherheitslücken schließt.

  • Varianten im Listing implementiert
  • Bildzuordnung der Varianten verbessert
  • Abverkauf von Varianten integriert
  • SSL-Mischbetrieb entfernt
  • Versandkosten im Offcanvas Warenkorb hinzugefügt
  • Canonical-Tag bei Seiten, die mit noindex definiert sind, entfernt
  • Angabe eines Namens bei Artikelbewertungen nicht mehr verpflichtend

Shopware Update 5.3

veröffentlicht am 01.08.2017

Hier stellen wir kurz und knapp vor, welche Fehlerkorrekturen und neue Features Einzug in das Shopware Update 5.3 gehalten haben.

  • Bestellungsmails mit Anhang möglich
  • der Benutzer wird darauf hingewiesen, dass die Website Cookies nutzt
  • das Media Cleanup Command sucht Shopware-weit nach unbenutzten Medien
  • Artikelbewertungen können auf Subshops beschränkt werden
  • Plugin LastArticel wurde in den Core übernommen
  • die Vorschau kann geöffnet werden, ohne das die Einkaufswelt vorher gespeichert wird
  • in der Bestellübersicht kann nach dem Namen des Kunden sortiert werden
  • für die Registrierungsseite kann ein Captcha konfiguriert werden
  • Mediendateien können nun ersetzt werden

Shopware Update 5.2

veröffentlicht am 04.07.2016

Das lange Warten hat nun endlich ein Ende: Heute stellte die shopware AG endlich die finale Version des 5.2 Updates online.

In das Update flossen wie gewohnt einige Vorschläge aus der Community mit ein. Worauf sich Shopware-Nutzer im Besonderen freuen können, stellen wir unseren Lesern hier einmal übersichtlich vor:

  • Verzicht auf die Verschlüsselung mittels ionCube ab sofort auch bei den Premium Plugins

  • Subshop-Lizenzen sind nun im Core integriert und damit kostenlos

  • der Code wurde aufgeräumt und macht den Weg für eine schnellere Technik frei

  • die Arbeit an den Einkaufswelten im Backend wurde komplett neu gestaltet – auf einen Blick lassen sich nun alle Devices bearbeiten; weiterhin lassen sich Texte innerhalb der Einkaufswelten nun direkt übersetzen; die Vorschaufunktion wurde grundlegend verbessert

  • das Premium Plugin Produkt Berater (Shopping Advisor) wurde erheblich überarbeitet – er ist nun komplett individualisierbar und kann entweder in der Sidebar oder als Schritt-für-Schritt-Berater eingebaut werden; zudem sieht der Shopbetreiber in der Backend-Vorschau, wie die Produkte später abgebildet werden, selbstverständlich ist der Shopping Advisor komplett responsive

  • auch das Premium Plugin Custom Products wurde einer Frischzellenkur unterzogen – ein Schritt-für-Schritt-Modus, basierend auf Bildern, führt den Kunden durch den Erstellungs- und Kaufprozess; zudem lassen sich im Backend Artikelvorlagen mit individuell gestaltbaren Feldern versehen; besonders praktisch: während des Erstellungsprozesses sieht der Kunde den sich verändernden Preis im Warenkorb in Echtzeit
  • die Adressverwaltung im Kundenbereich wurde verbessert – es lassen sich nun mehrere Rechnungs- und Lieferadressen anlegen

  • in nahezu jedem Backend-Modul ist ab sofort das Erstellen von individuellen Freitextfeldern möglich

  • das Beste kommt zum Schluss: Ab sofort ist die umfangreiche Warenwirtschaft Pickware Teil des Shopware-Cores – das heißt, ab der Shopware Professional Edition benötigt der Shopbetreiber keine zusätzliche autarke Warenwirtschaft eines Drittanbieters.


Shopware Update 5.1.5

veröffentlicht am 13.04.2016

Das Update 5.1.5 beinhaltet ein wichtiges Sicherheitsupdate. Wie gewohnt ist das Update kumulativ und enthält neue Features und wichtige Fehlerkorrekturen.

Diese wichtigen Features und Fehlerbehebungen sind unter anderem inkludiert:

  • die Steuerberechnung beim Händler-Netto im Backend stimmt nun mit dem Frontend überein

  • der Schutz vor doppelten Bestellnummern wurde verbessert

  • Bestellungen, die genau um Mitternacht getätigt wurden, sind nun im Backend besser auffindbar


Shopware Update 5.1.4

veröffentlicht am 13.04.2016

Das Shopware Update 5.1.4 steht zum Download bereit. Für eine Installation ist die Version 4.2.0 oder größer Mindestvoraussetzung.

Unter anderem sind folgende Fehlerkorrekturen und Features inkludiert:

  • neuer Product-Stream Filter, welcher ausschließlich „Neue Produkte“ filtert, als Grundlage für den Filter dient die bestehende Grundeinstellung „Artikel als neu markieren“
  • die Artikel aus einem Product-Stream können nun auch in den Oberkategorien verwendet werden, dabei werden die Artikel nicht auf Unterkategorien vererbt
  • der Warenkorb ist nach dem Logout immer leer, nach dem Ausloggen liegen dem Kunden keine Daten mehr vor
  • E-Mail-Adressen im Format test@test werden bei der Validierung in Shopware nicht mehr unterstützt

Shopware Update 5.1

veröffentlicht am 11.09.2015

Das Shopware 5.1 Update wartet mit einigen tollen Features auf, welche das Arbeiten mit der Software zu einem wahren Vergnügen werden lässt. Wie immer wenn ein neues Update bereitsteht, wollen wir Sie über die neuesten Funktionen informieren.

Besonders zwei Features überzeugen uns dabei schon jetzt. Die Neuerungen Product Streams und Digital Publishing machen das Arbeiten mit Shopware noch effizienter und ermöglichen es, Produkte kreativ zu präsentieren.

Product Streams und Digital Publishing

Die Product Streams erleichtern es Shopbetreibern ihre Produkte zielgerichtet dem passenden Kunden zu offerieren. Sie können als eine Art Suchfilter gesehen werden, der vom Händler vordefinierbar ist. So lassen sich nur bestimmte Produkte anzeigen, beispielsweise rabattierte Artikel, Marken- oder Saisonartikel. Im Backend wird der Stream gefüllt, der dann im Frontend zu sehen ist.

Die Product Streams lassen sich in Einkaufswelten, Landingpages und Produktdetailseiten anwenden. Ein weiterer Pluspunkt: Das Feature lässt sich auch nutzen, um Daten zu Preisportalen und Marktplätzen zu senden. So können Sie genau steuern, welche Produkte übergeben werden sollen.

Mit Digital Publishing erfüllt sich ein Traum vieler Shopbetreiber. Mit dem Feature lassen sich dynamische Banner direkt in Shopware erstellen. Texte und Buttons werden dann ganz einfach auf dem Hintergrund platziert. Die Banner, welche natürlich von Beginn an voll responsive sind, ermöglichen es, „Call-to-Action“-Buttons in Einkaufswelten zu integrieren.

Über einen einfachen Bearbeitungs-Modus wird das Baukastensystem bedient. In einer Vorschau kann bereits während der Erstellung getestet werden. Für eine gute SEO-Performance werden die Werbebanner im Übrigen in HTML ausgegeben.

Weitere Neuerungen im Shopware 5.1 Update

Doch auch andere Neuerungen im Shopware 5.1 Update werden die Nutzer begeistern. So ist die Volltextsuche Elastic Search nun ab der Community Edition verfügbar und Premium- sowie Advanced Features erlauben eine Anpassung der Suche an eigene Bedürfnisse.

Weiterhin wurden Vorschläge umgesetzt, die aus der Community an die Entwickler herangetragen wurden. So werden im Frontend ab sofort alle Seiteninformationen per Ajax ohne Seitenreload erstellt. Das schafft auch für die Shopbesucher ein angenehmeres Shoppingerlebnis. Zudem wurde der Media Manager im Backend verbessert, die Stammdaten überarbeitet und die Suchlogik kann nun von einer oder- auf eine und-Logik umgestellt werden.

Shopware Update 5.0.4

veröffentlicht am 21.09.2015

Das Shopware 5.0.4 Update ist nicht sehr umfangreich, denn es wurden nur einige wenige Fehler behoben.

Trotzdem wollen wir Sie auch bei kleineren Updates auf dem Laufenden halten und haben deshalb die wichtigsten Neuerungen kurz und knapp für Sie zusammengestellt.

  • mit dem Shopware 5.0.4 Update wurde die „Passwort vergessen?“-Funktion vollständig überarbeitet; sollte der Besucher das entsprechende Formular ausfüllen, erhält er ab sofort einen Link, der nur für eine limitierte Zeit gültig ist; fuf der Zielseite kann der Kunde dann wie gewohnt ein neues Passwort eingeben
  • beim SEPA- und Lastschriftverfahren kann ab Update 5.0.4 die Validierung nicht mehr umgangen werden; somit werden die Daten zur Pflichtangabe, um eine Bestellung tätigen zu können

Shopware Update 5.0.3

veröffentlicht am 28.08.2015

Lesen Sie hier kurz und knapp, welche Änderungen das Shopware 5.0.3 Update mit sich bringt.

  • Versandkosten werden nun bereits vor der Auswahl der Zahlungsart angezeigt

  • Probleme mit den Kundennummern (Dopplungen) wurden behoben

  • ist ein Link nicht erreichbar, wird zur Startseite geleitet (auch bei Unterkategorien)

  • Probleme im Bestellprozess unter Verwendung des Browsers Microsoft Edge wurden behoben (Bestellungen/Kunden gehen nicht verloren)
  • getList-Methode wird von Varianten-API Ressource unterstützt, sie gibt alle Artikelvarianten mit Attributen und Preisen zurück (optional können mit "considerTaxInput"-Parameter Bruttopreise zurückgegeben werden)

  • im Backend (Benutzerverwaltung) lassen sich mehrere Nutzer auf einmal entfernen

  • bei im Vornherein deaktivierten Cookies erhält der Nutzer einen Hinweis, dass der Shop so nur rudimentär zu benutzen ist

  • ist eine Landingpage mehreren Kategorien zugewiesen, wird der Canonical-Link nun sauber und eindeutig ausgewiesen

Shopware Update 5.0.2

veröffentlicht am 10.08.2015

So schnell arbeiten nur die Profis von Shopware! Zwei Monate nachdem mit der Version 5.0.1 ein Update zur Verfügung stand, steht nun das Update 5.0.2 bereit zum Download.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Anpassungen:

  • aus den Stapelverarbeitungen des Bestellmoduls im Backend wurde das Experten-Layout entfernt
  • in der Newsletter-Registrierung wird das Datum gespeichert und auch im Modul angezeigt
  • aus dem Bestellungsmodul wurde die versteckte Statistik entfernt
  • im Kategorie-Listing wird bei einer Rabattierung durch Preisgruppen als „Ab“-Preis nun nicht mehr der teuerste Preis angezeigt (ähnlich wie bei den Staffelpreisen)
  • die Breadcrumb-Funktion beim Blättern in den Kategorien wurde angepasst
  • die Suche in der Kundenliste ist nun verknüpft, das heißt, es kann nach Vor- und Nachnamen gleichzeitig gesucht werden (wichtig bei vielen Kunden mit dem gleichen Nachnamen, bspw. Meier, Müller etc.)
  • individuelle Gutscheine können jetzt manuell auf „eingelöst“ gesetzt werden (wichtig bei Händlern, die ihren stationären Handel mit einem Online-Shop verknüpfen)
  • Probleme (mögliches Spoofing) mit den E-Mail-Adressen, welche der Kunde im Kontaktformular hinterlegt, wurden behoben

Shopware Update 5.0.1

veröffentlicht am 10.07.2015

Das Shopware Major-Upgrade auf die Version 5.0.0 ist gerade einen Monat (Release am 27.4.2015) jung und schon steht ein neues Update auf 5.0.1 zur Verfügung.

Die wichtigsten Anpassungen, welche vorgenommen wurden, stellen wir Ihnen hier vor:

  • um das Übersetzen von LESS-Dateien wesentlich schneller voranzutreiben, können Entwickler nun ein vorgefertigtes Gruntfile verwenden
  • bei gleichen Preisen, werden die Staffelpreise nun nicht mehr mit einem „ab“-Preis gekennzeichnet
  • Probleme beim Anzeigen der Herstellerlogos (Überragen, Stauchen) wurden behoben
  • wenn die Option „Abverkaufsartikel ohne Lagerbestand nicht anzeigen“ aktiviert ist, kann nun trotzdem ein Export an andere Kanäle (bspw. Google Shopping, Preisvergleichsseiten) erfolgen
  • Artikel in der Einkaufswelt werden nun mit den passenden Thumbnails geladen
  • Registrierung ohne Kundenkonto kann jetzt fehlerfrei erfolgen
  • Gutscheine sind nun auch in den verschiedenen Sub- bzw. Sprachshops verfügbar
  • Themecaches können auch während der Laufzeit geleert werden
  • Kategorien, die als Hauptkategorie fungieren (aber nicht als solche im Kategoriebaum angelegt wurden) erhalten nun ein erweitertes Menü

 

Zum Changelog für bisherige Updates gelangen Sie über diesen Link.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.