PayPal Plus Plugin – bereit für den Rechnungskauf

Im Februar vergangenen Jahres startete der Bezahldienstleister PayPal mit PayPal Plus. Diese Zahlungslösung vereint die Bezahlung per Lastschrift, Kreditkarte, PayPal und, als Nachzügler im September 2015 hinzugekommen, die Rechnung.

Auf diesen letzten Schritt hatten viele Onlinehändler sehnsüchtig gewartet, ist doch die Bezahlung mittels Rechnung die beliebteste Zahlungsmethode der deutschen Onlineshopper.

Händler müssen sich freischalten lassen

Doch die Freude wurde bei Betreibern von Shopware-Onlineshops etwas getrübt, da sich die Integration des Rechnungskaufs im PayPal Plus Plugin verzögerte. Seit dem 6. Januar ist das Plugin von Shopware nun auf den Rechnungskauf vorbereitet.

Allerdings müssen sich Onlinehändler erst von PayPal selbst für den Rechnungskauf freischalten lassen. Nach einer kurzen Frist wird dies dann automatisch im Shop angezeigt.

Digitale Güter sind ausgeschlossen

Auch steht der Rechnungskauf wohl noch nicht jedem Händler zur Verfügung. Erst nach und nach wird die neue Zahlmöglichkeit für alle Onlineshop-Betreiber freigegeben.
Auch zu beachten ist, dass der Rechnungskauf nicht für digitale Güter gilt, da diese nicht zurückgesendet werden können und damit kein Käuferschutz bestehen kann.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.